Warning: Constants may only evaluate to scalar values in /mnt/web014/c0/17/54062217/htdocs/pl/wordpress/wp-content/plugins/riddle/src/config/Defaults.php on line 18 Training Log #3 KW21 – 2017 – pierre.run

Training Log #3 KW21 – 2017

Swim Bike Run Blog

Training Log #3 KW21 – 2017

Raceweek. 18 km gelaufen, 100 km gefahren, 800 m geschwommen. Am Sonntag starte ich beim Schaumberg Triathlon in Tholey, dem ersten für dieses Jahr. Speziell auf diesen Wettkampf habe ich mich nicht vorbereitet, jedoch war ich noch nie so stark im Training wie in den letzten Wochen. Ein Blick auf Statistik hat gezeigt, dass ich mit über 1.000 km dieses Jahr schon mehr gefahren bin, als im vorherigen Jahr insgesamt. Somit steigen natürlich auch die Ambitionen, eine gute Zeit zu schaffen.

Wie im letzten Beitrag erwähnt, wollte ich diese Woche etwas ruhiger angehen lassen, was mir mit einem Pausentag am Montag auch gelungen ist.

Dienstag

Vor der Arbeit wollte ich locker ein paar Bahnen im Schwimmbad ziehen, danach dann erst Frühstücken. Ich war der Meinung, dass eine Banane ausreichend sei und eine ausgewogene Mahlzeit zu viel vor dem Schwimmen ist. Im Wasser habe ich dann gemerkt, dass ich absolut keine Luft habe und die Kraft auch nicht grad super ist. Ich hab das dann einfach mal auf das „Frühstück“ geschoben und mich nach 800 Metern dann auf den Weg zur Arbeit gemacht.

Mittags war ich dann noch kurz im Wald und bin im GA2 Tempo etwa 7 km gelaufen. Am Ende des Laufes konnte ich mir dann noch den CR auf einem Strava Segment erkämpfen. 400 Meter in 1:26. Freitags war dann jedoch wieder ein Anderer schneller, so dass ich beim nächsten Lauf 1:21 unterbieten muss.

Mittwoch

Da ich für Freitag mein Mountainbike benötigte, dieses aber nicht bei mir Zuhause war, habe ich daraus eine Koppeleinheit kreiert. 12 km Laufen + 12 km Rad fahren. Der Lauf war vielleicht etwas zu lang für eine gute Koppeleinheit und die Reihenfolge stimmte für einen Triathlon auch nicht, aber letztendlich hat es sich recht gut angefühlt.

Donnerstag

Für heute war eine lockere Radfahrt angesetzt. Etwa 65 km mit 650 HM. Da die Hügel in der Tour alle am Anfang waren, haben mein Trainingspartner und ich das Tempo danach etwas erhöht und sind dann auf dem relativ flachen Heimweg zwischen 30 und 35 km/h im Schnitt gefahren. Locker war es dann doch nicht, aber bis zum Wettkampf sind ja noch zwei Tage.

Freitags habe ich mit meiner Freundin zusammen noch eine kleine Radtour an der Saar gemacht. Das Tempo war für mich im Regenerationsbereich, also optimal an diesem Tag. Am Tag vor dem Triathlon werde ich komplett pausieren, aber dafür die Blackroll zum Einsatz bringen und die Muskulatur etwas dehnen.